„Religion“ Demokratie?

Meine Lebensberatung beschäftigt sich nicht nur mit Aspekten des persönlichen Lebens, sondern zwingend auch mit denen des gesellschaftlichen Lebens. Denn jedes Einzelschicksal ist untrennbar mit dem gesellschaftlichen Umfeld verbunden, logisch, oder?
Aus diesem Grunde ist jeder Mensch gut beraten, seine Lebensplanung im Licht und unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Verhältnisse zu vollziehen.
Zum Beispiel halten die aktuellen Krisen den Bauzins für Bauherren erfreulich niedrig.
Bitte nicht falsch verstehen, es gibt noch mehr Aspekte für die eigenen 4 Wände zu beachten!

Aktuell beschäftigt uns ein ganzer Komplex von gesellschaftlichen Krisen. Da aber deren Ursachen auf  wenige Mächtige zurück zu führen ist, muß diese Tatsache zur weiteren Machterhaltung verschleiert werden.

Eine perverse Möglichkeit dabei ist die bewußte Verfälschung anerkannter Begriffe. Dadurch werden in der Kommunikation Mißverständnisse vorprogrammiert, eine Verständigung zwischen Menschen fast unmöglich gemacht.
Wie das funktioniert, will ich am Beispiel des Begriffes DEMOKRATIE verdeutlichen.

Demokratie hat in unserer Kultur einen hohen Stellenwert. Sie ist von allen Menschen gewollt und wird deshalb bewußt fast zur Religion hoch stilisiert..

1. Definition Religion

Als Religion (lat: religio, wörtlich: ‚die Rückbindung‘. Auch zurückgeführt auf relegere, ‚immer wieder lesen‘, oder religare, ‚zurückbinden‘; frei übersetzt: „wieder verbinden [mit Gott]“) bezeichnet man eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller Phänomene, die menschliches Verhalten, Handeln, Denken und Fühlen prägen und Wertvorstellungen normativ beeinflussen. Es gibt keine wissenschaftlich allgemein anerkannte Definition des Begriffs Religion.

Um den Begriff Religion allgemein verstehen zu können, muß man sich ihrem Inhalt und ihrer Funktion widmen.

Inhaltlich folgt die Religion bestimmten Kulturverhältnissen, vertrauten und bewährten Handlungsmustern, indem durch ständiges Wiederholen gezielt Pseudowahrheiten erzeugt und daraus mehrheitlich mangels Wissens Glaube, Überzeugungen und Handlungsgewohnheiten gewonnen werden. Neudeutsch nennt man das Manipulation.

Funktionell wird die Religion zum Werkzeug der Machtausübung und –sicherung.

Historisch betrachtet waren und sind dem menschlichen Wissen entrückte übernatürliche, heilige Wesen Gegenstand der Religion. Wohlversprechen (Paradies, Ehre) und Angst (Hölle, Apokalypse) waren wirksame Mittel zur Formung obrigkeitshöriger Verhaltensweisen.

Mit der ökonomisch erforderlichen Wissensausdehnung Arbeitender stieg zwangsläufig das Hinterfragen und Anzweifeln mystischer, heilbringender Verhaltensregeln. Die Entwicklung wirksamerer Machterhaltungsintrumente wurde notwendig. Sie nannte man nun nicht mehr Religion, sondern Politwissenschaft.

Besonders bedeutend und federführend Niccolò Machiavelli vor 500 Jahren mit seiner berühmtesten Abhandlung „Der Fürst“. Es ist noch heute eine wirksame Anleitung zum Handeln der Mächtigen.

2. Was heißt Demokratie wirklich

Sewit mehr als 400 Jahren wird der Begriff „Demokratie“, der mit der verfälschten Übersetzung „Volksherrschaft“ bis heute Widersprüche zwischen Anspruch und Realität klein halten kann, bewußt mißbraucht.

Die altgriechische Übersetzung bedeutet eigentlich „Dorfherrschaft“ und verdeutlicht seine regional begrenzte Anwendbarkeit. Sie besteht in der nur örtlich praktikablen Selbstverwaltung und Transparenz der Machtausübung eines Dorfes. Verstöße von Führenden (z.B. Bestechung oder Korruption) gegen das Gemeinwohl wurden bemerkt! und durch kurzfristige Absetzung geahndet.

Demokratie in größeren Menschenverbünden (Staat) ist dem Inhalt nach gar nicht möglich. Aus diesem Verständnis heraus kann eine Monarchie oder auch Diktatur zwar „schief gehen“, muß es aber nicht. Eine Demokratie dagegen ist aus der Sicht des Gemeinwohls im überregionalen Bereich (Staat, Volk) grundsätzlich zum Scheitern verurteilt. Diese Elementarlüge entlarvt Andreas Popp sehr bildhaft und gibt ernsthaften Anlaß zum Nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *