Volksverdummung

Volksverdummung in Reinkultur!

Was war und ist eigentlich die Hauptsache im Verfahren zum BVG-Urteil vom 12.09. zum ESM? Darin wurde nur mitgeteilt, daß es eine Hauptsache gäbe.
Darüber ist in den Medien NICHTS zu finden. Die Deckelung der Haftungssummen war schon ein erster Erfolg. Nun soll der Bundestag ab morgen diese Deckelung aufheben! Es geht auch nicht mehr nur um Haftung, jetzt geht es konkret um unser Steuergeld. Und wie leicht diese Hammelherde zu lenken ist, haben wir inzwischen mehrfach bei EFSF und ESM erlebt. Nachgewiesenermaßen stimmten Abgeordnete ab und wußten nicht einmal, um welche Riesensummen es ging (ZDF-211 Mrd.), unsere Hammel eben, aber wir sind die Schafe!

Der Finanzoberboß der EU (Chef aller Finanzminister der Euro-Staaten) hat es 1999 in einer „schwachen Minute“auf den Punkt gebracht, J.C.Juncker:

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter. Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ (z.B. den ESM)

Die Luft brennt, sofortiger Protest ist nötig. Erheben Sie Ihre Stimme, bitte. Es war noch nie so einfach, aber tun Sie es! Es war noch nie so wichtig, bitte tun Sie es, auf nachfolgender Adresse, sofort! Es wäre nicht das erste Mal, daß diese site „versehentlich abgeschaltet“ wäre.

Wie schizophren die ganze Sache ist, zeigt folgendes Beispiel:

Die EU erhält den FRIEDENSNOBELPREIS für 60 Jahre Frieden in Europa!!! Doch der Krieg wütet tatsächlich schon seit Jahren. Nur die Waffen sind andere, es kostet nicht mehr so viele Menschenleben. Die Ergebnisse sind jedoch die gleichen wie vor 500 Jahren, vor 150 Jahren oder vor 60 Jahren. – Welche Ergebnisse?
Nun ganz einfach, die Reichen und Mächtigen werden immer reicher und mächtiger, die Armen und Fleißigen werden immer ohnmächtiger, Sie auch und Sie und ich.

Die Waffen sind nicht mehr Kanonen oder Panzer, die Waffen sind heute das Geld, z.B. der Euro. Es marschieren keine Armeen mehr, es handeln die Banken hinter verschlossenen Türen. Ihre treuen Generäle sind inzwischen die nationalen Regierungen. Die erfüllen nicht den Willen ihres Volkes, sondern den Willen ihrer Geldgeber.

Wer sind denn die Geldgeber der ausufernden Staatsverschuldungen???, z.B. Goldman Sachs!!!
Billionen von Euro wurden nicht neu gedruckt, nein, sie wurden einfach neu als Schulden gebucht. Die Geldmenge ist physikalisch nicht gestiegen, gestiegen sind nur Euro-Zahlen. Aber die Schuldentilgung erfolgt physikalisch mit geschaffenem Mehrwert, mit Waren als Ergebnis unserer Hände Arbeit.
Seit 3000 Jahren gilt der Grundsatz: „Wer Geld hat, hat Macht. – Wer Geld gibt, übt Macht aus“.

Etwas ernsthafter und detaillierter bringt es am 27.11.2012 der Koop-Verlag auf den Punkt.

Die Volksverdummung hat unglaubliche Ausmaße erreicht. Vor 2000 Jahre nannte man es „Brot und Spiele, im Mittelalter war es der Harlekin, dann folgte Volksverhetzung und die Schürung ethnischer Konflikte, heute sind es die volksbelustigenden Medien, noch immer. Und wir lassen es geschehen!!!

Der letzte Krisen-Gipfel ist kaum beendet. Die wenigsten Abgeordneten haben auch nur eine Ahnung, was da beschlossen wurde. Eine öffentliche Debatte konnte noch gar nicht einsetzen. Sicher ist nur: diesmal fließt Geld direkt aus dem Bundeshaushalt. Wir bürgen nicht mehr „nur“. Ab jetzt wird bar gezahlt.  Wieviel genau, das wissen wir noch nicht. Und trotzdem: die Regierung jagt die Volksvertreter knappe 48 Stunden nach dem Gipfel zum neuerlichen Abnick-Appell.

Das Procedere wird Demokratie genannt. Es ist tatsächlich die Diktatur der Finanzkonzerne dieser Welt mit Dollar und Euro.

Von was für Schuldengewinnen spricht da Schäuble gestern, die er den Griechen (Banken) zur Verfügung stellen will? Weitere 2 Jahre Qual?, Griechenland in der EU zu halten? Wem nutzt das?, den Griechen?, oder uns? Nein, es nutzt den Banken und der Erhaltung ihrer Einflußsphäre, ihren zweifelhaften Gewinnen aus Geldbewegungen, die keinerlei Mehrwert schaffen, Spekulationen eben.

„Bisher ist ja alles gut gegangen!“
Das sagte auch der Dachdecker, der vom Hochaus fiel, als er im 10., 9., 8., 7. Geschoß vorbeikam.

Die Wurzel allen Übels liegt seit mehr als 20 Jahren im Euro-managment. Sein Ziel ist allein die zentrale Steuerung seiner Einflußsphäre.
Prof. Sinn vom IFO-Institut München beschreibt den unheilvollen Werdegang des Euro mit der von oben beschlossenen Zinskonvergenz (deckungsgleich) und warum diese Finanzkonstruktion wider aller ökonomischen Naturgesetze einfach nicht funktionieren kann.

Der vernünftige Ausweg ist allein die Abschaffung dieser Eurokonvergenz, eigentlich aber die Abschaffung des weltweit vorherrschenden Geldsystems. Aber das ist ein anderes, viel größeres Thema.
Ich danke für Ihr Interesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *