Neue Methode der Lügenpresse!

Man möchte es fast nicht glauben, wie „unwillkommene“ Bücher bei facebook verrissen werden. Der erwischte Sünder heißt Richard Gutjahr, das unbequeme Buch heißt verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017, im Jan. 2017 beim Kopp-Verlag erschienen. Ich besitze auch die Vorläufer bis 2013 und kann mir ein Urteil erlauben. Selbstredend habe ich die Ausgabe 2017 sofort gekauft. Grundprinzip des Autors Gerhard Wisnewski ist der „gesunde Menschenverstand“ und eine ausgeprägtes Verhältnis zur Definition „Zufall“. Karl Pilsl (Autor und Wirtschaftsjournalist) würde es so formulieren: „Man wird ja mal fragen dürfen, oder?“
Gerhard Wisnewski hat konkret nachgefragt, leider keine Antwort. Genau die richtige Reaktion, wenn man mit seinem Ego nicht lügen möchte. Nur erreicht man in diesem Fall auch das Gegenteil. Lügen haben kurze Beine, so auch bei facebook:
GutjahrWer sich mit Gesichtern auskennt, so wie ich, ist sofort geneigt, die Person als „selbstgefällig“ einzuschätzen, auch wenn man sich irren kann.
Wie dessen Masche über facebook gelaufen ist, erfahren Sie genauer über folgenden Link:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/neuer-mainstream-skandal-ard-journalist-zettelt-rezensionskrieg-gegen-wisnewski-buch-an.html
Dort sind auch die vorher gestellten, aber unbeantworteten, Fragen (investigativer Journalismus) genau formuliert.
Es gibt genügend Quellen, die angeblichen Verschwörungstheorien zu entlarven. Einer der Besten darin ist Dr. Daniele Ganser, ein schweizer Publizist und Historiker. Er hat den berühmt-berüchtigten Gladio (paramilitärische Kräfte)-Anschlag 1980 im Bahnhof von Bologna, der mit staatlicher Hilfe den Kommunisten in die Schuhe geschoben wurde. Die KPI stand kurz vor einem nationalen Wahlerfolg. Ganser fand als erster bedeutender Publizist und Friedensforscher die Beweise. Große Zweifel äußert er auch an 9/11, den Maidanputsch u.a. geheimen Kriegen („Illegale Kriege“). Ausgangspunkt all seiner Forschung ist die berühmte Frage: „Qui bono?“, wem nutzt es? Und nicht das erste Mal hat er Redeverbot in Deutschland, warum wohl?

Der eingangs genannte ARD-Schmierfink bringt mit seiner dummen Dreistigkeit all diese Erinnerungen wieder in meine Erinnerung, an die Öffentlichkeit. Und da er nicht der Erste, nicht der Einzige und nicht der Letzte ist, erinnere ich nur ganz kurz an den Mißbrauch der GEZ, unserem Steuergeld.
Ein Zitat Gansers ist: „Die zweite Macht ist die öffentliche Meinung.“ Erkennen Sie all die Lügen, Diffamierungen, Beschimpfungen in Ihrem unmittelbarem Umfeld?, wie es immer schlechter wird in Deutschland?
Alle die Amerikaner, die das erkannt haben, haben Trump gewählt. Nicht, weil sie ihn so gut finden, sondern weil er ihnen als das „geringere Übel“ erscheint.
Ich hoffe, Sie kennen die erste Macht in einer Welt, wo 8 !!! Menschen das gleiche Vermögen besitzen, wie die gesamte ärmere Hälfte der ganzen Menschheit.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *